Fischer Automobile Autoankauf

Autoankauf von Ferrari Gebrauchtwagen

Ferrari

Autoankauf von Ferrari Motorschaden

Autoankauf von Ferrari Unfallwagen

Wir von FischerAUTOMOBILE haben ständig Interesse am Autoankauf von Ferrari Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch Ferrari mit optischen oder technischen Mängeln. Sollten Sie einen Ferrari mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn Sie einen Ferrari Unfallwagen verkaufen möchten, denn auch beim Verkauf eines Ferrari mit Unfallschaden sind Sie bei uns gut aufgehoben.

Nutzen Sie die Vorteile beim Verkauf Ihres Ferrari an FischerAUTOMOBILE und lassen Sie uns die Arbeit erledigen. Wir übernehmen Ihren Ferrari unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung und Garantie, organisieren den Transport mit eigenem Transporter vom jeweiligen Standort und kümmern uns um die Abmeldeformalitäten. Bieten Sie uns jetzt Ihren Ferrari Gebrauchtwagen ganz bequem, kostenlos und unverbindlich über das Online-Ankauf-Formular an, oder rufen Sie uns einfach an und lassen sich telefonisch ein Angebot erstellen.

Rufen Sie uns heute noch an.

0160 500 60 70

oder

0800 10 90 90 90

(kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Wir kaufen:

  • Ferrari als Gebrauchtwagen
  • Ferrari als Unfallwagen
  • Ferrari mit Motorschaden
  • Ferrari mit Getriebeschaden
  • Ferrari mit Turboladerschaden
  • Ferrari mit Mängeln & Defekten
  • Youngtimer & Oldtimer aller Hersteller

Unser Service:

  • 24 h erreichbar über unser Online-Formular
  • telefonischer Support von 8:00 - 21:00 Uhr
  • zeitnahe Terminvereinbarung
  • schriftliche Kaufbestätigung per Mail möglich
  • seriöse und sichere Kaufabwicklung in bar
  • kurzfristige und kostenfreie Abholung
  • sicherer Verkauf ohne Garantie
Rufen Sie uns heute noch an.

0160 500 60 70

oder

0800 10 90 90 90

(kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Ferrari - Die Firmengeschichte:

In Maranello in Italien wurde im Jahre 1947 das Unternehmen Ferrari gegründet. Der Gründer war der ehemalige Rennfahrer Enzo Ferrari. Ferrari stellt ausschließlich extrem sportliche Straßenfahrzeuge und Formel 1 Fahrzeuge her. Im Laufe der Jahre gab es aber immer wieder drastische Einbrüche bei den Verkaufszahlen, die zu finanziellen Krisen führten. Deshalb gehören mittlerweile 90 % von Ferrari dem Fiat Konzern.

Das erste Auto von Ferrari wurde im Jahre 1947 hergestellt. Es handelt sich um das Modell Ferrari 125 C Sport. Dieses Fahrzeug war mit einem V-12-Motor ausgestattet. Der Motor hatte einen Hubraum von 1,5 Litern und erreichte eine Höchstleistung von 118 PS. Dieses Modell gab es als Touren- und als Sportversion. In den achtziger Jahren wurde von Ferrari eine Replika dieses Modells hergestellt. In den Jahren 1948 und 1949 wurde dieses Modell auch mit einer Kompressoraufladung hergestellt. Damit wurde die Motorleistung auf 230 PS erhöht.

Von 1968 bis zum Jahre 1980 wurden dann die Ferrari Dino Modelle produziert. Diese Fahrzeuge waren zunächst mit Sechszylindermotoren und später auch mit Achtzylindermotoren ausgestattet. Die Motoren waren in Längsrichtung direkt hinter den beiden Sitzen eingebaut. Die Ferrari Dino Modelle waren die ersten Fahrzeuge von Ferrari, die mit einer elektronischen Zündung vom italienischen Autozulieferer Magneti Marelli ausgestattet waren.

Ferrari baute aber nicht nur Sportwagen mit Mittelmotoren. Es gab auch immer wieder einige Modelle mit Frontmotoren. Bereits in den sechziger Jahren gab es den Ferrari 365 GTB/4 Daytona. Dieses Modell ist mit einem 12-Zylinder-Frontmotor ausgestattet, der eine Leistung von 330 kW erreichte. Die 365er Ferraris gab es in unterschiedlichen Ausführungen. Es gab sie als Limousine, Coupé und Cabriolet.

Das Nachfolgemodell vom Ferrari 365 war der Ferrari 512. Die Zahl 512 steht für 5 Liter Hubraum und 12 Zylinder. Beim Ferrari 512 kam wieder der Mittelmotor zum Einsatz. Dieser erreichte eine Leistung von 360 PS. Besonders beeindrucken waren bei dem Ferrari 512 die Fahrleistungen. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgte in nur 5,9 Sekunden. Nach 20 Sekunden sind schon 200 km/h erreicht. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 288 km/h.

Das wohl bekannteste Modell von Ferrari ist der Testarossa. Der Ferrari Testarossa wurde von 1984 bis 1996 hergestellt. Besonders beeindrucken sind bei diesem Fahrzeug die rot lackierten Ventildeckel. Der Testarossa ist auch aus vielen Fernsehserien und Kinofilmen bekannt. Dieses Fahrzeug basiert auf der gleichen Plattform wie das Vorgängermodell Ferrari 512. Technisch ist der Testarossa aber sehr viel moderner. Nicht nur der Rahmen und die Federung sind besser, sondern auch der Motor ist moderner. So befindet sich im Motor beispielsweise eine Bosch K-Jetronic Kraftstoffeinspritzung.

Von 1996 bis 2001 kam dann wiederum ein neues Modell mit der Bezeichnung Ferrari 550 auf den Markt. Dieses Modell stand als zweitüriges Coupé oder als Roadster mit einem Stoffverdeck zur Verfügung. Angetrieben wird der Ferrari 550 von einem 5,5-Liter-Motor, der eine Leistung von 485 PS hat. Zu den neuesten Modellen gehört der Ferrari 599. Dieser hat einen 6,0-Liter-Motor und erreicht eine Leistung von 620 PS. Das besondere an dem Ferrari 599 ist die neu entwickelte Traktionskontrolle. Diese hat Ferrari in Zusammenarbeit mit Michael Schumacher entwickelt.

Unser Interesse für den Autoankauf gilt für folgende Modelle:

Ferrari 166Ferrari 195Ferrari 208Ferrari 212
Ferrari 246Ferrari 250Ferrari 275Ferrari 288
Ferrari 308Ferrari 328Ferrari 330Ferrari 348
Ferrari 360Ferrari 365Ferrari 400Ferrari 412
Ferrari 456Ferrari 458Ferrari 500Ferrari 512
Ferrari 550Ferrari 575Ferrari 599Ferrari 612 Scaglietti
Ferrari 750Ferrari CaliforniaFerrari DaytonaFerrari Dino
Ferrari Enzo FerrariFerrari F12 BerlinettaFerrari F355Ferrari F40
Ferrari F430Ferrari F50Ferrari FFFerrari LaFerrari
Ferrari MondialFerrari SuperamericaFerrari Testarossa