Fischer Automobile Autoankauf

Autoankauf von Smart Gebrauchtwagen

Smart

Autoankauf von Smart Motorschaden

Autoankauf von Smart Unfallwagen

Wir von FischerAUTOMOBILE haben ständig Interesse am Autoankauf von Smart Gebrauchtwagen. Unser Kaufinteresse bezieht sich jedoch nicht nur auf Top gepflegte Fahrzeuge, sondern auch Smart mit optischen oder technischen Mängeln. Sollten Sie einen Smart mit Motorschaden, Getriebeschaden oder Turboladerschaden zu verkaufen haben, so sind wir auch hierbei der richtige Ansprechpartner. Gleiches gilt, wenn Sie einen Smart Unfallwagen verkaufen möchten, denn auch beim Verkauf eines Smart mit Unfallschaden sind Sie bei uns gut aufgehoben.

Nutzen Sie die Vorteile beim Verkauf Ihres Smart an FischerAUTOMOBILE und lassen Sie uns die Arbeit erledigen. Wir übernehmen Ihren Smart unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung und Garantie, organisieren den Transport mit eigenem Transporter vom jeweiligen Standort und kümmern uns um die Abmeldeformalitäten. Bieten Sie uns jetzt Ihren Smart Gebrauchtwagen ganz bequem, kostenlos und unverbindlich über das Online-Ankauf-Formular an, oder rufen Sie uns einfach an und lassen sich telefonisch ein Angebot erstellen.

Rufen Sie uns heute noch an.

0160 500 60 70

oder

0800 10 90 90 90

(kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Wir kaufen:

  • Smart als Gebrauchtwagen
  • Smart als Unfallwagen
  • Smart mit Motorschaden
  • Smart mit Getriebeschaden
  • Smart mit Turboladerschaden
  • Smart mit Mängeln & Defekten
  • Youngtimer & Oldtimer aller Hersteller

Unser Service:

  • 24 h erreichbar über unser Online-Formular
  • telefonischer Support von 8:00 - 21:00 Uhr
  • zeitnahe Terminvereinbarung
  • schriftliche Kaufbestätigung per Mail möglich
  • seriöse und sichere Kaufabwicklung in bar
  • kurzfristige und kostenfreie Abholung
  • sicherer Verkauf ohne Garantie
Rufen Sie uns heute noch an.

0160 500 60 70

oder

0800 10 90 90 90

(kostenlos aus dem dt. Festnetz)

Smart - Die Firmengeschichte:

Als gegen Ende des zwanzigsten Jahrhunderts die Kraftstoffpreise permanent stiegen, wuchs bei vielen Automobilherstellern der Wunsch, einen Kleinwagen zu konstruieren, der noch kleiner als der VW-Polo sein sollte. Doch nicht ausschließlich die Automobilindustrie befasste sich mit diesem Thema. Es wurde auch an vielen Hochschulen und Universitäten intensiv daran geforscht, ein möglichst sparsames Fahrzeug zu entwickeln. Letztendlich war es dann aber der Gründer der Swatch-Gruppe Nicolas G. Hayek, der die zündende Idee hatte.

Hayek wollte ein Swatch-Auto konstruieren. Dieses sollte möglichst klein und sparsam sein, sodass es sich auch in andere Verkehrskonzepte integrieren lassen konnte. Dieses Projekt wollte er dann in Zusammenarbeit mit dem VW-Konzern realisieren. VW verlor aber relativ schnell die Lust an diesem Projekt und kündigte die Zusammenarbeit auf. Daraufhin sprang die Daimler AG ein und führte die Studie zu Ende. Zunächst gab es lediglich einige Designstudien. Im Jahre 1994 wurde dann das Unternehmen Micro Compact Car AG gegründet. Hierbei handelt es sich um ein Tochterunternehmen von der Daimler AG und dem Schweizer Unternehmen SMH.

Der Markenname Smart entstand aus den Namen Swatch, Mercedes und Art. Als erste Entwicklung kam dann das Smart City Coupé, das inzwischen Smart Fortwo genannt wird auf den Markt. Dieses Fahrzeug fiel sofort auf, da es extrem geringe Maße hat. Das Fahrzeug ist lediglich 2,5 m lang und 1,51 m breit. Im Innenraum befinden sich lediglich zwei Sitze. Der Motor befindet sich unterhalb des Stauraums hinter den beiden Sitzen. Der Dreizylinder-Turbomotor der ersten Serie hat einen Hubraum von 0,6 Litern und leistet zwischen 45 und 61 PS.

Den Smart Fortwo gibt es auch als Cabrio. Dieses Modell ist mit einem Stoffverdeck ausgestattet, das sich elektrisch öffnen und schließen lässt. Das Verdeck wird dann über dem Kofferraumdeckel fixiert. Besonders interessant an diesem Modell ist, dass die seitlichen Dachholme herausgenommen werden können. Für die beiden Holme befindet sich ein separater Stauraum im Fahrzeug. Dieses Cabrio gibt es auch mit einem Dieselmotor. Es ist weltweit das einzige Cabrio, das einen Kraftstoffverbrauch von lediglich 3 Litern auf 100 km hat.

Ein weiteres interessantes Modell ist der Smart Crossblade. Dieses Fahrzeug hat weder ein Dach noch eine Frontscheibe. Anstelle der beiden Türen befinden sich nur kleine Bügel. Dieses Fahrzeug ist ein reines Spaßfahrzeug und eignet sich besonders für die Sommermonate. Trotzdem kann der Wagen sogar in einer Waschanlage gereinigt werden. Die gesamte Inneneinrichtung ist wasserfest. Außerdem befinden sich im Fahrzeug zahlreiche Abläufe, durch die das Wasser abfließen kann.

Von 2004 bis 2006 wurde auch ein viertüriges Modell mit der Bezeichnung Smart Forfour produziert. Dieser Kleinwagen ist etwa 1,25 m länger als der Smart Fortwo. Es bietet vier Personen Platz. Auch die Motorisierung ist etwas stärker. Es stehen verschiedene Otto- und Dieselmotoren zur Auswahl. Der Leistungsbereich reicht von 47 kW bis 130 kW. Beim Smart Forfour ist auch der Kofferraum deutlich größer. Das Fassungsvermögen beträgt 270 Liter. Werden die Rücksitze umgeklappt, erhöht sich das Ladevolumen auf bis zu 700 Liter.

Ein weiteres interessantes Modell ist der Smart Roadster. Dieses Fahrzeug wird sowohl mit einem Hardtop als auch mit einem Softtop angeboten. Das Hartschalendach wiegt lediglich 10 kg und kann leicht abmontiert werden. Das Softtop kann während der Fahrt geöffnet und geschlossen werden.

Unser Interesse für den Autoankauf gilt für folgende Modelle:

Smart City-CoupeSmart City-Coupe BrabusSmart crossbladeSmart crossblade Brabus
Smart forfourSmart forfour BrabusSmart fortwoSmart fortwo Brabus
Smart roadsterSmart roadster BrabusSmart roadster-coupeSmart roadster-coupe Brabus